Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Tradtionelles Herbstfest in den Botanischen Gärten

Am Sonntag, 2. Oktober 2016, findet im Nutzpflanzengarten am Katzenburgweg von 10 – 18 Uhr das traditionelle Herbstfest statt.

  • Um 11, 12, 14, 15, 16 und 17 Uhr werden Führungen durch den Nutzpflanzengarten angeboten.
  • Von 13 – 15 Uhr werden mit Kindern Kürbisgesichter geschnitzt.
  • Von 10 – 16 Uhr stellt Edwin Schröter das ABC des Flechtens vor.

An verschiedenen Ständen zum Thema „Herbst im Garten“ können u.a. Honig aus den Botanischen Gärten, Öl, Saatgut, Pflanzen, Kürbisse und Obst erworben werden. Die Biologische Station im Rhein-Sieg-Kreis e. V. präsentiert eine Obstsortenausstellung.

Außerdem informieren wir Sie gerne über die Aktivitäten der Botanischen Gärten und des Freundeskreises der Botanischen Gärten e. V.

Für das leibliche Wohl sorgt das Studierendenwerk (alle Produkte sind Bio- und/oder Fairtrade).

Der Eintritt in den Nutzpflanzengarten am Katzenburgweg ist kostenlos, wir bitten um eine Spende. In den Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss kostet der Eintritt 3 € ermäßigt 1 €.


„Fantiefisch“: Meisterschülerausstellung in den Botanischen Gärten Bonn

Loïc Devaux ist in den südfranzösischen Pyrenäen aufgewachsen. Tiere faszinieren ihn seit frühester Kindheit. Auch als Student der Bildhauerei an der Alanus Hochschule beschäftigt sich der Franzose seit vielen Jahren immer wieder mit den unterschiedlichsten Formen von Tieren.

Wir laden Sie herzlich zur Vernissage am Samstag, 01. Oktober, von 11 bis 13 Uhr mit Bildhauer Loïc Devaux, dem Kustos der Botanischen Gärten Wolfram Lobin und Alanus-Professor Andreas Kienlin ein. Musik machen Marion Lenfant-Preus (Gesang) und Alexander Sobocinski (Gitarre) vom Duo MARION & SOBO.
Die Botanischen Gärten sind am Tag der Vernissage nur zu dieser Uhrzeit geöffnet.


Familienworkshop am 08.10.2016

Wie kommen Pflanzen auf eine Insel? Von Segelfliegern und blinden Passagieren

Wir zeigen Ihnen auf interaktive Weise, wie vielfältig, faszinierend und oft ganz schön clever die Ausbreitungstricks von Pflanzen sind.

Samstag, 8. Oktober 2016 von 14:30 - 16:30 Uhr
Teilnehmen können Kinder ab 7 Jahren und ihre Eltern, Großeltern, Paten …

Der Workshop kostet

  • 8 € (7 € FK-Mitglieder) für ein Kind mit Begleitperson,
    11 € (10 € FK-Mitglieder) für eine Familie mit 3 Personen
    und 14 € (13 € FK-Mitglieder) für eine Familie mit 4 Personen.

Die Anmeldung ist noch bis zum 6.10.2016 unter
gruene.schule@uni-bonn.de oder 0228/73-4722 möglich.

Der Treffpunkt ist vor dem Haupteingang der Botanischen Gärten an der Meckenheimer Allee 171.


Ein seltener Gast

An einem unserer Oleander fanden wir die große Raupe des Oleanderschwärmers (Daphnis nerii). Dieser Schwärmer stammt aus dem Süden und fliegt über weite Strecken. Nur ausnahmsweise überquert er die Alpen. Wir haben ihn in einem Terrarium zum Verpuppen gebracht und daraus ist ein prächtiger Falter geschlüpft, der hoffentlich seinen Weg in den Süden finden wird.
Foto: W. Freund


Sandlaufkäfer

Sandlaufkäfer (Cicindela hybrida) haben sich vor Jahren auf der Binnendüne im Biotop selbst eingefunden. Sie werden seitdem regelmäßig bei uns beobachtet. Foto: U. Sobick


Dank an den Freundeskreis!

Eine sehr seltener und großer Japanischer Lebensbaum (Thuja standishii) erreichte am 06.07.2016 die Botanischen Gärten.

Der Freundeskreis Botanische Gärten Bonn e.V. hatte diese zwar sehr teure, dafür aber außerordentlich schöne Pflanze den Botanischen Gärten geschenkt. Die Pflanze kam per Lastwagen an und musste mit einen Spezialkran in den Garten gehoben werden. Dann stellte sich heraus, dass das vorbereitete Pflanzloch doch zu klein für den riesigen Ballen war, und Gärtnermeister Stefan Giefer und der Gärtnergehilfe Markus Driemel musste noch zum Spaten greifen.

Wir sind sehr froh über diese gewaltige Pflanze, die im Koniferetum hinter dem Melbweiher eine Lücke schließt, die die Fällung abgängiger Bäume gerissen hatte.




Mediterrane Pflanzen


BION-Netzwerk ausgezeichnet

Das Biodiversitätsnetzwerk Bonn (BION) wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen des Tags der Artenvielfalt statt.

von links: Bürgermeister Reinhard Limbach; Rektor Prof. Michael Hoch; UN Dekade Botschafterin Anja Backhaus; BION-Koordinator Dr. Wolfram Freund; BION e.V. Vorstandsmitglied, Prof. Wiltrud Terlau; BION e.V. Vortstandsvorsitzender Prof. Maximilian Weigend


Entdeckermappe

Junge Pflanzenforscher ab 10 Jahren können für ihren Besuch in den Botanischen Gärten eine Entdeckermappe mitnehmen. Die zehn Arbeitsblätter wurden von Studierenden der Fachdidaktik Biologie erarbeitet. Die Mappe ist bei der  Gartenverwaltung erhältlich.


Öffnungszeiten

Sommerhalbjahr ( 01.04. - 31.10.)

Täglich außer samstags von 10 – 18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr.
Öffnungszeiten der Gewächshäuser:
Montag - Freitag 10 - 12 und 14 - 16 Uhr
Sonn- und Feiertage 10 - 17.30 Uhr
Eintritt: An Sonn- und Feiertagen Eintritt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro

Der Nutzpflanzengarten am Katzenburgweg hat die gleichen Öffnungszeiten. Dort befinden sich keine Schaugewächshäuser.

Winterhalbjahr (01.11. - 31.03.)

Vom 1. November bis zum 31. März gelten die Winteröffnungszeiten: An Wochenenden und Feiertagen sind die Gärten geschlossen, während der Woche montags bis freitags von 10 - 16 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten der Gewächshäuser:
Montag - Freitag 10 - 12 und 14 - 16 Uhr

An den Weihnachtstagen und Neujahr sind die Botanischen Gärten geschlossen.