Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Brassica rapa cv. Holländische Weiße

Da es früher kaum Importe von frischem Gemüse aus dem Süden gab und auch großflächiger Unterglasanbau unbekannt war, wurde im Frühjahr jedes frische Gemüse geschätzt.

Zu dem ersten Frischgemüse gehört Rübstiel, welches erwerbsmäßig hauptsächlich in Endenich und in Lengsdorf angebaut wurde. Aber auch in den meisten Privatgärten fand man im Frühjahr dieses Gemüse.

Die Aussaat erfolgt im zeitigen Frühjahr möglichst geschützt in der Nähe von Gebäuden. Nach wenigen Wochen sind die Pflanzen bereits erntefähig. Sie werden mit der Wurzel ausgerissen, gewaschen und gebündelt. Zum Verzehr werden die Blattstiele klein geschnitten.

Verbleiben Pflanzen auf dem Feld, dann entstehen kleine, weiße Rübchen, welche auch essbar sind. Neuere Sorten vom Stielmus sind heute noch im Handel erhältlich.

Rezept: Spaghetti mit Stielmus

Zutaten für 4 Personen:

800g Stielmus, 200g Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 Chilischoten, 1 Bio-Zitrone, 250g Creme fraîche, 2 TL Gemüsebrühe, 4 Tomaten, 100g Röstzwiebeln, 40g Pinienkerne, 500g Spaghetti, Olivenöl zum Braten, Salz, Pfeffer, Zucker, geriebener Parmesan nach Wunsch

Zubereitung:

Stielmus mehrmals gründlich waschen. In der Salatschleuder trocken schleudern. Blätter abzupfen und grob hacken. Stiele in 1 cm lange Strücke schneiden. Reichlich Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Stiele ca. 1 Minute blanchieren, so dass sie noch knackig sind. Blätter dazugeben und sofort abgießen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chilischoten entkernen und in feine Ringe schneiden und die Zitronenschale abreiben. Bei mittlerer Hitze in etwas Olivenöl in einem großen Topf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen und langsam goldbraun rösten.

Stielmus und Creme fraîche zugeben, aufkochen und mit der Gemüsebrühe und Zitronensaft abschmecken. Tomaten entkernen und in Würfel schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldgelb rösten. Die Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser „al dente“ kochen. Abgießen, zum Stielmus geben, Tomaten, Pinienkerne und Röstzwiebeln unterheben und mit Parmesan bestreut servieren.

Tipp:

Dieses Gemüse wird Stielmus, Rübstiel, Stängelmus, Stängelrispen oder Streppmaut genannt. Es lässt sich hervorragend einfrieren, wenn Sie es vorher blanchieren. So können Sie dieses Gericht auch problemlos außerhalb der Saison genießen.

Probieren Sie diese Gemüse mit seinem fein säuerlichen Geschmack doch auch mal als Salat, mit einem leicht süßlichen Dressing schmeckt es wunderbar erfrischend. Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten