Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Cucumis sativus cv. Vorgebirgstrauben

Der Anbau dieser Gurkensorte spielte im Rheinland früher eine große Rolle. In den alten Samenkatalogen, welche in den Botanischen Gärten auf lokale Sorten durchgesehen wurden, ist sie immer wieder zu finden. Sie ist auch heute noch im Handel erhältlich und wird in Gemüsegärten zur Selbstversorgung noch kultiviert.

Die Gurke cv. Vorgebirgstrauben wurde hauptsächlich zum Konservieren angebaut. Zu groß gewordene Früchte wurden aber auch als Salatgurke gegessen und ausgereift für Gurkengemüse und Senfgurken verwandt.

Gurken können als sehr wärmeliebende Pflanzen erst ab Ende Mai ausgesät werden, wobei die Aussaat direkt auf dem Feld in Reihen erfolgt. Zur Ernte der jungen Früchte, welche dem Boden aufliegen, müssen die Bestände regelmäßig durchsucht werden; eine mühsame Angelegenheit.