Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Holzbienen in den Botanischen Gärten in Bonn

Die Blaue Holzbiene (Xylocopa violacea)

Die Blaue Holzbiene gehört ebenfalls zu den Nutznießern der Klimaerwärmung. Die wärmeliebende Art kam in den 1960er Jahren in Bonn vor, war dann aber mehr als 30 Jahre verschwunden. Erst seit der Jahrtausendwende breitet sie sich verstärkt nach Norden aus. Es handelt sich um eine sehr große, auffällige Bienenart, die häufig für eine Hummel gehalten wird. Sie lebt solitär (einzeln) und nistet in totem oder morschem Holz. Geeignete Nistplätze sind der begrenzende Faktor für die Verbreitung dieser Art. Vielfach wird totes Holz beseitigt, womit Nistmöglichkeiten entfernt werden. Die Holzbiene besucht gerne großblütige Schmetterlingsblütler, wie z.B. Blauregen (Wisteria) oder den Mittelmeerginster (Spartium junceum). Sie gehört zu den wenigen Bienenarten, die durch ihre Größe und Kraft in der Lage sind den Explosionsmechanismus von Blüten wie dem Mittelmeerginster auszulösen.

Bienenportraits