Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Gehölzführer - Cercis

27) Cercis siliquastrum

Der Judasbaum ist eine Charakterpflanze des Mittelmeergebietes, der auch bei uns winterhart ist. Die Pflanze besticht durch ihre charakteristischen, nierenförmigen Blätter und durch die auffallenden, vor dem Laubtrieb erscheinenden, in Büscheln stehenden, zart bis kräftig rosafarbenen Blüten, die oft am alten Stamm stehen.

Diese Art ist in Mittel-Europa schon lange in Kultur. Der deutsche Name geht auf Judas Ischarioth zurück, der sich an einem solchen Baum erhängt haben soll, nachdem er Jesus verraten hatte.

  • Heimat: Mittelmeergebiet, Vorderasien
  • Unser Exemplar (08328) ist 5 m hoch, hat einen Umfang von 75 cm und ist 32 Jahre alt.
  • Standort: G3

Viel seltener in Sammlungen zu finden sind:

28) Cercis canadensis (Gestorben)

Der Kanadische Judasbaum (08779) ist circa 4 m hoch und etwa 20 Jahre alt.

  • Standort: ArEic

29) Tetradium daniellii

Der Chinesische Judasbaum (12468) wurde 1993 gepflanzt und ist 2,80 m hoch. Besonders letztere stellt eine Rarität dar.

  • Standort: ArAs

Zur Gehölzführer-Übersicht | Weiter: Cornus-Arten