Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Gehölzführer - Tannen

Die verschiedenen Tannen-Arten zählen aufgrund ihres regelmäßigen, kegelförmigen Wuchses, der durch die scheinquirlig mehr oder weniger waagerecht abstehenden Äste noch unterstrichen wird, mit zu den beliebtesten Wald- und Parkbäumen. Die 40 Arten der Gattung Abies sind in der nördlichen Hemisphäre verbreitet, wo sie hauptsächlich in den Gebirgen vorkommen. Im Botanischen Garten Bonn werden 13 Arten kultiviert.

2) Abies homolepis (Nikko-Tanne)

Die Nikko-Tanne kann bis zu 40 Meter hoch werden.

  • Heimat: Japan
  • Unser Exemplar (01405) wurde 1910 gepflanzt, hat einen Umfang von 1,74 Meter und eine Höhe von 24,42 Meter.
  • Standort: Arb01

3) Abies nebrodensis

A. nebrodensis ist in Sizilien heimisch und dort fast ausgerottet, sie ist in Sammlungen selten zu finden.

  • Unser Exemplar (11579), gepflanzt 1993, ist derzeit 2,50 Meter hoch.
  • Standort: ArKon

4) Abies numidica (Algerien-Tanne)

Sie kommt nur im Osten Algeriens, in den Babor- und Tababor-Bergen vor.

  • Unser Exemplar (11580), gepflanzt 1992, ist 3 Meter hoch.
  • Standort: ArKon

5) Abies pinsapo (Spanische Tanne)

Sie kommt in Südostspanien und Nordmarokko vor und ist an den Naturstandorten gefährdet.

  • Unser Exemplar (04927) gehört zur var. tazaotana (Nordmarokko), ist ebenfalls noch jung (gepflanzt 1990) und hat eine Höhe von 5 Meter.
  • Standort: ArKon

Zur Gehölzführer-Übersicht | Weiter: Acer