Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Gehölzführer - Nyssa

Tupelobäume

Auch die Gattung Nyssa zeigt ein disjunktes Verbreitungsgebiet, vier Arten kommen in Nord-Amerika und zwei in Ost-Asien vor. Nach ROLOFF & BÄRTELS (1996: 368) ist in Deutschland nur Nyssa sylvatica selten in Kultur zu finden.

61) Nyssa sylvatica

  • Heimat: Nord-Amerika
  • Unser größtes Exemplar (12270) ist circa 7 m hoch und hat einen Umfang von 38 cm. Es wurde 1970 gepflanzt.
  • Standort: Arb01

62) Nyssa aquatica

  • Heimat: Südost-USA
  • Unser Exemplar (01435) wurde circa 1975 gepflanzt und ist 1,5 m hoch.
  • Standort: Arb01.

Beide gelten als frostempfindlich, N. sylvatica kann trockener stehen. N. aquatica ist hingegen, wie auch die Sumpfzypressen, ein echter Sumpfbaum, der ausschließlich auf Überschwemmungsböden wächst und an seiner Basis dicke, flaschenförmige Verdickungen ausbilden kann. Beide zeichnen sich durch eine sehr schöne, auffallend golden-scharlachrote Herbstfärbung des Laubes aus.

Zur Gehölzführer-Übersicht | Weiter: Ostrya carpinifolia