Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Gehölzführer

90) Taxodium distichum

Die Sumpfzypressen stammen aus den südöstlichen USA, wo sie an sehr nassen und sumpfigen Stellen in Wassertiefen bis 1 m vorkommen. Sie ist auch heute noch in den "Swamps" der Everglades in Florida weit verbreitet. Bäume von 40 m Höhe und einem Alter 700 Jahren sind dort keine Seltenheit.

Sie vermögen an diesen Standorten durch besondere Ausbildungen der Wurzeln zu wachsen: Die Wurzeln bilden knieförmige, hohle Auswüchse aus, die über die Wasseroberfläche oder den schlammigen Boden herausragen und als Atemknie bezeichnet werden. Sie können am Standort bis 2,5 m hoch werden und dienen möglicherweise einem verstärkten Gasaustausch oder der Stabilisation im weichen Untergrund.

Taxodium-Arten waren im Tertiär (Eozän) maßgeblich an der Braunkohle-Bildung beteiligt. Mit dem Beginn des Eiszeitalters starb die Gattung in Europa aus. Die Everglades zeigen uns annähernd, wie die Gebiete der heutigen Kohlelagerstätten im Eozän ausgesehen haben mögen.

  • Unser Exemplar (11745) ist 28,3 m hoch, hat einen Umfang von 356 cm und wurde circa 1900 gepflanzt. Es ist säulenförmig gewachsen, wobei der Stamm gefurcht ist und sich stark nach oben verjüngt. An ihm lassen sich die Atemknie gut beobachten; das größte ist 65 cm hoch und 45 cm dick.
  • Standort: Weih2

Zur Gehölzführer-Übersicht | Weiter: Taxus baccata