Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Pflanze des Monats März 2019

Aristolochia salvadorensis

Aristolochia salvadorensis
Blüte von Aristolochia salvadorensis
Bild: C. Löhne / Uni Bonn

Diese eher unscheinbare Besonderheit stammt aus El Salvador in Mittelamerika. Aristolochia salvadorensis ist eine von rund 500 Arten der großen und vielfältigen Pflanzengattung Aristolochia, die auf Deutsch manchmal auch Pfeifenblume oder Pfeifenwinde genannt wird.

Die Blüten der Aristolochien sind sogenannte „Kesselfallenblumen“: Insekten werden durch Geruch und Farbe zu den Blüten gelockt, fallen dann in einen Kessel und bestäuben unfreiwillig im Inneren die Blüten. Nach erfolgreicher Bestäubung werden die Insekten wieder entlassen, damit sie den Pollen mitnehmen und zur nächsten Blüte fliegen können.

Bei Aristolochia salvadorensis übernehmen kleine Fliegen die Bestäubung, die sich normalerweise von Pilzen ernähren oder dort ihre Eier ablegen. Die Blüten befinden sich daher direkt am Boden und erinnern in Farbe und Geruch an Pilze. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Fliegen bis zu 2 Tage im Inneren der Blüte gefangen sein können, bevor sie wieder nach draußen finden. Damit sie nicht verhungern, bietet die Pflanze kleine Nektarproben an.

Dr. Cornelia Löhne


Alle Pflanzen des Monats

Zur Übersicht über alle Pflanzen des Monats seit Mai 2002.