Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Titanenwurz

Blühereignis 1996

Besonders faszinierend an den Blütenständen der Titanenwurz ist ihr schnelles Wachstum. 1996 wurden an der Pflanze, die im Mai zur Blüte gelangte, die folgenden Beobachtungen und Messungen getätigt (Ittenbach et al. 1998):

Die ca. 32 kg schwere Knolle wurde am 9.2.1996 getopft und am 8.3.1996 zum ersten Mal gegossen. Die Knospe war am 22.3.1996 erstmals sichtbar, und die Messungen begannen am 15.4.1996. Zu diesem Zeitpunkt war sie, von der Erdoberfläche gemessen, 40 cm hoch und hatte eine tägliche Zuwachsrate von 7 bis 19 cm. Am 6.5.1996 war von 22 bis 22.30 Uhr zum ersten Mal ein leichter Aasgeruch zu riechen. Am 8.5.1996 begann sich die Spatha um 13 Uhr zu öffnen, und der Blütenstand hatte seine Endhöhe von 233 cm erreicht. Die Spatha öffnete sich innerhalb von 5 Stunden vollständig, und ihr Durchmesser vergrößerte sich in dieser Zeit von 30 auf 136 cm. Am 12.5.1996, gegen 18.30 Uhr, kippte der Blütenstand nach nur vier Tagen um. Mit Öffnung der Spatha am 8.5.1996 kam die Pflanze in der Nacht in die weibliche Phase, d.h. die weiblichen Blüten waren befruchtungsbereit. Der Pollen wurde erst 24 Stunden später, am 9.5.1996, um 18 Uhr ausgeschüttet.


Alle Blühereignisse in Bonn