Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Titanenwurz

Blühereignis 2000

Die Titanenwurz (Amorphophallus titanum) hat von Donnerstag, den 6. Juli., bis Sonntag, den 9. Juli., im Botanischen Garten Bonn geblüht. Die Knospe war von Anfang Juni bis zum Aufblühen in fünf Wochen auf eine stattliche Größe von 2,57 m herangewachsen - ein Rekord für den Bonner Botanischen Garten. Weltweit gesehen war es damit das drittgrößte Exemplar, das bisher in Botanischen Gärten geblüht hat. Das größte bisher in einem Botanischen Garten zur Blüte gekommene Exemplar war die Pflanze in Wageningen (Niederlande) 1932 mit 2,67 m. Der Blütenstand, der von einer 36 kg schweren Knolle gebildet wurde, begann sich Donnerstagmittag gegen 13 Uhr zu öffnen und hatte gegen Mitternacht seine volle Entfaltung erreicht.

In der ersten Nacht entwickelte er einen sehr intensiven Gestank. Freitagnachmittag hatte er sich bereits wieder relativ weit geschlossen, blieb in dieser Form dann aber bis Sonntagabend unverändert. In der Nacht zum Montag ist der zentrale Kolben, das Osmophor, dann in sich zusammengefallen.

Es war seit 1937 bereits das siebte Blühereignis von Amorphophallus titanum im Botanischen Garten Bonn.

Gesamtlänge und Längenwachstum

Tägliche Zuwachsraten in cm

Täglicher Längenzuwachs

Das Besucherinteresse

Wie auch bei den vergangenen Blühereignissen der Titanenwurz im Bonner Botanischen Garten war der Besucherandrang wieder sehr groß. Trotz des schlechten Wetters haben von Donnerstagabend bis einschließlich Sonntag über 14.000 Besucher die Titanenwurz besichtigt. Die speziell für Amorphophallus eingerichtete Homepage verzeichnete im gleichen Zeitraum 2.878 Zugriffe.

Besucherandrang

Seitenzugriffe


Alle Blühereignisse in Bonn